Frohe Weihnachten

20.12.2023

Frohe Weihnachten

Kommt es mir nur so vor, oder ist dieses Jahr wieder einmal viel zu schnell vorbei gegangen?

Nachdem, vielleicht erinnerst du dich, im Mai mein neuer Ausbildungskurs „Einführung in die Astrologie“ gestartet war, konnten wir im Oktober gleich weitermachen mit dem Aufbaukurs „Aspekte & Transite“, der jetzt vor Weihnachten abgeschlossen ist.

Im Januar gibt es Übungsabende zur Horoskopdeutung und ab Februar geht die Ausbildung weiter mit der „Partnerschaftsastrologie“. Ein für die meisten von uns besonders spannendes Thema, dessen Grundlagen ebenfalls an zehn Kursabenden gelehrt und gelernt werden.

Eine Einführung in die „Astrologische Prognostik“, aufbauend auf den Kenntnissen zur Synastrie, mit Solar, Primär- und Sekundärprogression wird sich im Mai anschließen, wenn gleichzeitig wieder ein neuer Ausbildungszyklus mit dem Einführungskurs beginnen darf.

Alle Astrologie-Kurse finden live per Zoom statt. Zwei Workshops zur Arbeit mit sensitiven Punkten sowie Asteroiden sind ebenfalls in Planung, genauso wie eine Präsenzveranstaltung, in deren Rahmen du deine Seelenvision, basierend auf deinem Horoskop, erstellen kannst.

Doch jetzt soll es erst einmal um einen schönen und besinnlichen Jahresausklang gehen. Da die Wintersonnenwende in diesem Jahr erst am 22.12. stattfindet, haben meine liebe Kollegin Birgit Hable und ich an diesem Freitag, dem 22.10.2023 eine wunderschöne Veranstaltung auf Zoom geplant. In deren Verlauf werde ich zunächst einen astrologischen Ausblick auf das Jahr 2024 geben (auch wenn das astrologische Jahr erst im März beginnt). 2024 wird sowohl ein Sonnen- als auch ein Drachenjahr (in der chinesischen Astrologie) sein. Birgit wird daher etwas über die kristallinen Wesen erzählen und abschließend durch eine große Kristallmeditation führen.

Wenn dich diese Wintersonnenwend-Veranstaltung spontan interessiert, kannst du dich dafür gerne noch per E-Mail an mich (nistara@nistararothfischer.com) anmelden.

Termin: 22.12.2023
Zeit: 19:00 Uhr (nimm dir gerne mindestens 1,5 Stunden Zeit)
Ausgleich: Spendenbasis, entweder per PayPal oder per ÜW, Infos erhältst du nach deiner Anmeldung
Versendung des Zoomlinks: Freitagnachmittag per E-Mail

Last but not least, fast hätte ich es vergessen, beginnt im Januar ein achtwöchiger Meditationskurs vor Ort in meiner Sottrumer Praxis. Wir werden uns dabei zunächst auf die Atmung, später auf die Chakren sowie die Herzatmung konzentrieren. Das Ziel ist erst einmal, das Gedankenkarussell zu stoppen, zur Ruhe zu kommen, Kraft zu tanken und zu erfahren, wie du selbst zum Fels in der Brandung deines Lebens werden kannst.

Gerade in der jetzt anbrechenden Luftepoche ist es wichtig, sich innerlich fokussieren zu können, da es im Außen immer turbulenter wird.

Alle Veranstaltungen findest du nach und nach in meinem Shop. Sieh dich dort gern ein wenig um, vielleicht findest du ja auch noch ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk für einen lieben Menschen?

Und jetzt, du Liebe, wünsche ich dir gesegnete Weihnachten, erholsame und harmonische Feiertage und einen fröhlichen Rutsch ins Jahr 2024.

Alles Liebe,

Deine Nistara.

 

Sonnenfinsternis im Widder

19.04.2023

Sonnenfinsternis im Widder

Am 20.4.2023 in den frühen Morgenstunden mitteleuropäischer Zeit gibt es im Tierkreiszeichen Widder auf 29°50‘ eine sogenannte hybride Sonnenfinsternis. Hybride Finsternisse sind relativ selten; sie zeichnen sich dadurch aus, dass kurz vor und nach der totalen Phase, wenn der Mond die Sonne komplett verdeckt, eine wenige Sekunden dauernde ringförmige Phase auftritt. Leider, und das ist die schlechte Nachricht, ist diese Eklipse, so werden die Finsternisse auch genannt, in Europa nicht zu sehen. Sie startet nämlich um 3:34 Uhr im indischen Ozean und läuft dann über Australien, Taiwan, die Philippinen und Papua Neuguinea; ihren Höhepunkt erreicht sie um 06:17 Uhr nördlich von Australien. Die Phase der totalen Finsternis dauert etwas mehr als eine Minute an.

Eine Sonnenfinsternis, die dadurch entsteht, dass sich der Mond vor die Sonnenscheibe schiebt (mehr dazu in meinem morgigen Reel auf Instagram (@nistara_rothfischer), findet also immer bei Neumond statt. Die Konjunktion von Sonne und Mond ereignet sich in diesem Jahr schon zum zweiten Mal im Tierkreiszeichen Widder, diesmal allerdings ganz am Ende des Zeichens. Schon nachmittags wechselt die Sonne dann in das Tierkreiszeichen Stier und läutet damit endgültig den Frühling ein.

Persönliche Themen

Der Widder ist ein stürmisches, energiegeladenes Zeichen. Es steht für Pioniergeist, Unabhängigkeit, Mut, Entschlossenheit, aber auch für eine ungerichtete, ungestüme Energie. Die Sonne im Widder drängt unbedingt zum Aufbruch. Im Spannungsaspekt zu dieser Sonne-Mond-Konstellation steht allerdings Planet Pluto, gerade so im Wassermann.

Und diese Konstellation kann durchaus zu ungestümen, nicht ganz durchdachten Handlungen führen. Persönliche Themen für Menschen, deren Horoskop in Resonanz zur Finsternis stehen, können sein: 

Selbstbewusstsein und Selbstwert
Schattenseiten und dunkle Themen, die jetzt bewusst werden
Probleme und Zwänge, die jetzt gelöst werden wollen
Rachegelüste und Verlustängste
Leidenschaften, die plötzlich aufploppen
Selbstbeherrschung
Liebesfähigkeit
Machtlosigkeit versus Selbstermächtigung
Schöpferkraft und Kreativität

In Resonanz stehst du, wenn du Planeten oder Achsen am Ende der kardinalen Zeichen Widder, Krebs, Waage und Steinbock stehen hast. 

Diese hybride Sonnenfinsternis ist besonders kraftvoll; ihre Energie wirkt bis zu sechs Monate lang. Insofern ist das eine wunderbare Gelegenheit, diese Energien zu nutzen, um an den eigenen Themen zu arbeiten und das, was dir jetzt nicht mehr dient und nicht mehr gut für dich ist, zu erkennen und abzulegen. 

Ganz wichtig ist, dass du keine Angst vor Eklipsen, Rückläufigkeiten oder Transiten hast, denn sie sind keine Bedrohung, sondern vielmehr Chancen sich weiterzuentwickeln. Dass dazu auch Phasen gehören können, die dir nicht ganz so gut gefallen, ist normal. Aber wenn du trotzdem weitergehst, entdeckst du das Geschenk, das sich dahinter verbirgt.

Die zu dieser Eklipse gehörende Mondfinsternis findet am 5. Mai im Skorpion statt, während sich das nächste Finsternis-Paar dann mit einer ringförmigen Sonnenfinsternis im Tierkreiszeichen Waage am 14. Oktober 2023 und einer partiellen Mondfinsternis im Stier am 29. Oktober 2023 zeigt.

Wenn du Fragen dazu oder zu deinen individuellen Konstellationen hast, kannst du bei mir gerne eine Beratung buchen: https://nistararothfischer.sumupstore.com

Am 11. Mai 2023 startet der nächste Astrologie-Einführungskurs. Mehr dazu findest du unter https://nistararothfischer.sumupstore.com/seite/astro-basiskurs

Und schon am 4. Mai 2023 findet ein kostenfreier Workshop zum Thema „Finde deine Lebensaufgabe mit Saturn“ statt. Weitere Infos gibt es hier: https://nistararothfischer.com/workshop-saturn/

Pluto wechselt das Zeichen

20.03.2023

Pluto wechselt das Zeichen

Am 23. März 2023 tritt Pluto erstmals seit 248 Jahren wieder in das Tierkreiszeichen Wassermann ein, das er endgültig erst 2044 wieder verlassen wird.

Fast 250 Jahre braucht Pluto für seinen Weg um den Tierkreis. Als er zuletzt im Wassermann stand, führte in Amerika die Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung zur Gründung der Vereinigten Staaten, stand Frankreich kurz vor der Revolution, die Ludwig XVI. den Kopf kosten sollte, komponierte Mozart in Österreich zum Teil provokante Opern und schrieben in Deutschland Goethe und Schiller in ihrer Sturm- und Drangzeit gegen absolutistische Obrigkeit und gesellschaftliche Probleme an. Die erste industrielle Revolution nahm Fahrt auf; Erfindungen wie die Dampfmaschine oder der mechanische Webstuhl sollten noch das folgende Jahrhundert prägen.

Allein das sagt (fast) alles über Pluto in Wassermann aus. Pluto steht in der Astrologie für Transformation, Machtthemen und höchste Intensität. Das Tierkreiszeichen Wassermann dagegen wird mit Technologie und Innovation, Freiheit, Unabhängigkeit und Gemeinschaft assoziiert.

Umwälzungen und Entwicklungen

Konkret heißt das: Soziale und wirtschaftliche Veränderungen kündigen sich an, geopolitische Umwälzungen erleben wir schon jetzt hautnah mit, künstliche Intelligenz, Robotik und Innovationen in der Raumfahrt machen Schlagzeilen – Furore machen Programme wie Chat GPT in Bildung und Wissenschaft oder Gentechnik in Medizin und Landwirtschaft. Quantencomputer werden die IT weiter revolutionieren und heute zukunftsweisende Technologien zur Energiegewinnung, also die sogenannten Erneuerbaren, sind vielleicht schon bald ein alter Hut.

Eigentlich sind es spannende Zeiten, die wir in den kommenden 20 Jahren erleben dürfen, aber ob uns alle Neuerungen und Umwälzungen auf Anhieb gefallen, sei dahingestellt. Als Frau weißt du vermutlich, dass eine Geburt weh tut. Das, was geboren wird, entschädigt aber für die Anstrengung und Schmerzen. So oder ähnlich werden wir die künftigen Entwicklungen hoffentlich wahrnehmen.

Denn dieser Übergang könnte auch dazu führen, dass wir uns wieder mehr auf die Gemeinschaft und unser soziales Umfeld konzentrieren und engagieren. Freiheit und Unabhängigkeit von alten Zöpfen, Bindungen und Verpflichtungen können dabei zu neuen Werten und Möglichkeiten führen.

Je nachdem, wie du persönlich gestrickt bist, können diese Entwicklungen bei dir Gefühle der Unsicherheit und unkalkulierbarer Risiken auslösen oder aber der Freiheit und Selbstbestimmung.

Pendeln zwischen Alt und Neu

Dass all das, was sich hier ändern mag, selten über Nacht kommt, dürfte klar sein. Wir werden über die Jahre und parallel zu den Entwicklungen und Herausforderungen mitwachsen.

Einen Vorgeschmack auf Pluto in Wassermann erhalten wir also ab dem 23. März. Anfang Mai wird Pluto allerdings rückläufig und wechselt am 11. Juni vorübergehend zurück ins Zeichen Steinbock, das er erstmals im November 2008 bezogen hatte. Diese Rückkehr sozusagen zur alten Ordnung vollführt Pluto insgesamt zweimal, ehe er am 19. November 2024 zum letzten Mal die Zeichengrenze passiert, um dann zwei Jahrzehnte im Wassermann zu bleiben.

Was bedeutet das konkret

Die größte Gewissheit der kommenden Jahre ist wohl die, dass nichts so stetig ist wie der Wandel. Es ist wichtig, dass du weißt, was du beziehungsweise wohin du willst und den Fokus darauf hältst. Gerade die kommenden drei Monate können das Fundament dafür legen, indem du registrierst, was dir Freude macht und worin du gut bist. Wie kannst du das beispielsweise in deinen Beruf mit einbauen? Was ist (dir) wirklich wichtig? In welchem Lebensbereich kannst du dich darauf noch stärker konzentrieren? Welche Menschen können dich dabei unterstützen, wen kannst du unterstützen?

Netzwerke, nicht nur digitale, werden immer wichtiger. Berufliche und private Zusammenarbeit, Kooperation und Ko-Kreation können dich in allen Bereichen weiterbringen. Genauso wie etwas, das als Serendipität bezeichnet wird: Die Fähigkeit, zufällige Begegnungen und Informationen kreativ und produktiv zu nutzen. Je offener und aufgeschlossener du bist, desto leichter wirst du künftige Veränderungen meistern.

Stell dir vor, du surfst. Du weißt nicht, wie die nächste Welle genau aussieht. Aber wenn du sie geschickt reitest, bringt sie dich dorthin, wohin du willst.

Wünschst du dir mehr Klarheit über deine Stärken? Wenn du hier Unterstützung brauchst, berate ich dich gerne.

Deine Nistara

Saturn in Fische

03.03.2023

Saturn in Fische

Dieser März ist extrem spannend. Nicht nur, dass astrologisch gesehen das neue Jahr beginnt, wenn die Sonne am 20. März ins Tierkreiszeichen Widder wechselt. Auch zwei der langsam laufenden Planeten – Saturn und Pluto – wechseln das Zeichen, und das wird sich wohl nicht nur auf jeden von uns individuell auswirken, sondern auch global gesehen Einfluss auf unsere Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft nehmen.

Heute soll es erst einmal um Saturn gehen. Saturn ist der zweitgrößte Planet unseres Sonnensystems sowie der am weitesten entfernte, den wir mit bloßem Auge sehen können. Er steht in der Astrologie für Grenzen und Begrenzung, Ängste, Verantwortung und Disziplin. Immer dort, wo Saturn zu uns kommt, dürfen wir uns selbst hinterfragen, vielleicht neu aufstellen und mit Sicherheit ein bisschen plagen, denn er bringt Herausforderungen und die eine oder andere Lektion mit sich.

Am kommenden Dienstag, den 7. März 2023 um 14:33 Uhr wechselt Saturn für die kommenden drei Jahre in das Tierkreiszeichen Fische. Die Fische stehen für Empathie, Kreativität, Intuition und werden auch mit spirituellem Wachstum und Transformation in Verbindung gebracht. Der Herr der Zeit und der Grenzen taucht ein in diffuse Unendlichkeit … Was heißt das für uns?

Saturn in Fische lädt uns ein, uns auf unser spirituelles und kreatives Wachstum zu konzentrieren. Wir werden explizit herausgefordert, unsere Ängste und Beschränkungen zu überwinden, um uns persönlich weiterzuentwickeln. Vielleicht gibt es einen Bereich in deinem Leben, in dem du gezielt deine Komfortzone verlassen darfst? Einen Anhaltspunkt gibt dir das astrologische Haus, das in deinem Geburtshoroskop im Fischezeichen steht.

Saturns Zeichenwechsel kann unsere Fähigkeit, Empathie und Mitgefühl zu zeigen, verstärken. Wir alle sind aufgefordert, uns stärker um unsere Mitmenschen und ihre Bedürfnisse zu kümmern und uns auf unsere Beziehungen zu konzentrieren.

Auf der anderen Seite kann dieser Übergang auch bedeuten, dass wir alte Vorstellungen, Gewohnheiten und Glaubenssätze noch einmal hinterfragen und gegebenenfalls loslassen dürfen. Auch wenn das eine Herausforderung sein mag – Saturn schenkt uns immer auch den nötigen Biss und die Disziplin, uns von überholten Verhaltensmustern zu lösen und neue zu etablieren.

Saturn in Fische kann allerdings auch eine Zeit der Unsicherheit und Verwirrung sein. Vielleicht bist du emotionaler oder hast manchmal Schwierigkeiten, deine Gedanken zu ordnen und konzentriert zu arbeiten?

Deshalb ist es wichtig, dass du dir Zeit für dich nimmst. Gönne dir kleine Auszeiten, um deinen Fokus wieder zu sammeln und innerlich klar zu werden. Yoga, Massagen oder auch einfach regelmäßige Bewegung an der frischen Luft werden dir in den kommenden Monaten besonders guttun.

Wenn du mehr über Saturn erfahren möchtest, dann freue dich auf einen Online-Workshop, den ich gerade vorbereite ☺️.

Ich wünsche dir alles Liebe; viel Sonne im Herzen und einen klaren Fokus.

Nistara

Lebensfreude

10.02.2023

Du entscheidest!

Lebensfreude ist eine Entscheidung! Warum? Ganz einfach: Nur du selbst kannst entscheiden, wie du auf eine Situation reagierst.

Wenn alle Menschen auf ein und dieselbe Entscheidung reagierten, wäre dieser Eintrag hinfällig. Da aber jeder Mensch individuell reagiert – Beispiel: Jemandem fällt was runter. Der eine flucht, die andere hebt es einfach auf, ein Dritter macht ein Drama daraus, die vierte wartet, dass eine Unbeteiligte es aufhebt, usw. – gibt es offensichtlich viele verschiedene Möglichkeiten zu reagieren. Und nicht eine davon ist ein Muss, sondern immer nur ein Kann. Eine antrainierte / angelernte Reaktion kann umtrainiert werden.

In einem absoluten Lebenstief, als ich selbst zutiefst davon überzeugt war, es gebe auf absehbare Zeit kein Licht in meinem Leben, ist mir im wahrsten Sinne des Wortes ein Licht aufgegangen. Irgendwoher dämmerte mir plötzlich, dass nichts und niemand mir meine Lebensfreude rauben könnte, wenn ich es nicht zulasse. Es war meine Entscheidung traurig und mutlos zu sein. An diesem Tag habe ich begriffen, dass ich es mir nur erlauben muss, das Schöne, Friedvolle, Glück und Freude zu erleben. Es war ganz einfach. Meine Lebensfreude ist unabhängig von allem, was im Außen ist.

Ist eigentlich auch logisch, schließlich ist es meine Lebensfreude, nicht die anderer. Ein paar Tipps habe ich aber trotzdem für dich, wie du deiner eigenen Lebensfreude mehr auf die Schliche kommen kannst, wenn sie sich mal zu verstecken scheint:

1. Sei dankbar für alles, was du bist, kannst und hast. Nichts ist selbstverständlich.
2. Lächle. Wenn du lächelst, werden in deinem Gehirn Endorphine freigesetzt, die dafür sorgen, dass du dich besser, zufriedener und positiver fühlst. Schon lächelst du noch mehr.
3. Miste ein bisschen aus. Trenne dich von allem, das dich beschwert. Es können Besitz, Tätigkeiten, aber auch Menschen sein, die dir nicht gut tun.
4. Vergib dir und anderen. Hänge dich nicht an alten Zöpfen / negativen Erinnerungen auf. Lass los, auch, vielleicht auch besonders, eigene Fehler. Du hast daraus gelernt. Es ist vorbei.
5. Lebe immer wieder im Augenblick. Im Hier und Jetzt kannst du gar keine Kümmernisse haben. Sorgen und Ängste finden in der Zukunft statt, Fehler in der Vergangenheit. Beides ist nicht jetzt.
6. Sei aktiv. Mach immer wieder Dinge, die dir Spaß machen. Spiele. Tanze. Gönne dir was Schönes, auch wenn du eigentlich grad keine Zeit hast.
7. Unterscheide Wichtiges von Dringendem. Erledige wichtige Dinge schon, bevor sie dringend werden. Das entspannt deinen Alltag.

Ich hätte noch ein paar Dinge auf dem Zettel, aber wenn du mehr wissen willst oder hier Unterstützung brauchst, kannst du mich gerne kontaktieren.

Stille für mehr Klarheit

31.01.2023

Stille für mehr Klarheit

Immer schneller, höher, weiter … nicht nur unsere Ansprüche brechen laufend neue Rekorde, insgesamt wird unsere Welt immer lauter und schneller. Wird auch dein Leben schneller, lauter, schriller, chaotischer? Dann ist es umso wichtiger, in die Stille einzutauchen. Stille ist eine Medizin von ungeheurer Kraft. In der Stille geht es darum, einen Raum für sich selbst zu schaffen, in dem wir uns von den ständigen Ablenkungen und Reizen befreien können.

In der Stille können wir uns von den Gedanken und Emotionen distanzieren, die unser tägliches Leben bestimmen. Wir können uns auf das Hier und Jetzt konzentrieren und uns auf die wichtigsten Dinge im Leben besinnen.

Einige der effektivsten Methoden, um in die Stille zu gelangen, sind 

  1. Meditation
  2. Atemübungen
  3. regelmäßige Bewegung und Sport
  4. entspannende Aktivitäten wie Yoga oder Wandern
  5. Verbindung mit der Natur und Minimalismus.

Die Stille in dir ist ein Zustand, den du üben und kultivieren darfst. Am Anfang kann es schwierig sein, dich von den äußeren Reizen zu befreien, aber mit der Zeit wird es einfacher. In der Stille kannst du dich auf dich selbst konzentrieren und erkennen, was wirklich wichtig ist. Du kannst deine Prioritäten klären, Entscheidungen treffen und deine innere Ruhe und Kraft wiederfinden.

Die Kunst der Stille ist ein wertvolles Geschenk von dir an dich selbst. Es ist ein Weg zur inneren Klarheit und ein Mittel, um Stress und Überforderung zu reduzieren.

Neustart für die Seele Teil 3

Buchempfehlung

Neustart für die Seele. Die Zeit ist jetzt!

Durch beispielhafte Porträts und Interviews mit zehn Frauen möchte Martina Seifen die Leser ermutigen, ihren Seelenweg zu gehen. Die Autorin ist überzeugt: Das gerade begonnene Wassermannzeitalter bietet die besten Möglichkeiten für einen Neustart.

Eine dieser zehn porträtierten Frauen ist:

Nistara Brigitte Rothfischer (Teil 3)

Alles ist mit allem verbunden

Alles im uns bekannten Universum Materie besteht aus Molekülen, Atomen, und schließlich den kleinsten Elementarteilchen in unterschiedlichen Zusammensetzungen und Zuständen: Bei Kraft- und Strahlungsfeldern handelt es sich um dabei um Quanten (beispielsweise Photonen, Gravitonen, Magnonen), bei Materie um Leptonen und Quarks – winzige Energiewölkchen in unterschiedlich angeregten Zuständen.

Auch Sie selbst, der Stuhl, auf dem Sie sitzen, das Buch, das Sie gerade lesen, Ihr Smartphone, auf dem Sie die neue App ausprobieren, bestehen aus diesen schwingenden, vieldimensionalen, angeregten Objekten, also aus kleinsten Energiebündeln. Sie sind zusammengesetzt aus unendlich vielen Möglichkeiten, die in einer Wellenfunktion beschrieben werden können, und vernetzt mit allem, was ist.

Sie können Ihre Aufmerksamkeit auf ein beliebiges Objekt lenken. Im Augenblick Ihrer Beobachtung realisiert sich damit eine von unendlich vielen Möglichkeiten, Ihr Universum spaltet sich, Ihre Wirklichkeit trennt sich von den unendlich vielen potenziellen anderen Wirklich- und Möglichkeiten ab. Und das geschieht einzig durch Ihr Bewusstsein, das sich wie ein Scheinwerfer auf eine bestimmte Möglichkeit richtet. Womit wir wieder bei der Quantenheilung wären.

Durch Ihr Bewusstsein und aufgrund Ihrer subatomaren Bestandteile sind Sie mit dem multidimensionalen Raum verbunden. Gleichzeitig sind Sie durch die physikalischen Bedingungen in der uns bekannten grobstofflich-materiellen Welt an die vierdimensionale Raumzeit gebunden. Dennoch entscheiden Sie sich in jeder Sekunde Ihres Lebens zu irgendetwas und spalten somit das Multiversum fortwährend auf. Im Multiversum sind sämtliche Möglichkeiten vorhanden. Sobald Sie Ihre Aufmerksamkeit auf eine richten, holen Sie sie in die Realität.

Was ist Bewusstsein?

Ihr Bewusstsein ist immer da, immer wach. Leider bemerken Sie es selten, denn Ihr Verstand, das Ego, befindet sich gewöhnlich dominant im Vordergrund. Ihr Bewusstsein können Sie nicht finden und es fällt Ihnen wahrscheinlich erst dann auf, wenn Ihnen auffällt, dass Sie gerade absolut nichts wahrgenommen haben. Es ist die Ruhe im Sturm und der Fels in der Brandung, immer bei Ihnen, das Glück, die Hingabe, eine zarte, allumfassende Liebe in der absoluten Stille des Nichts. Es ist Ihr wahres Sein, Ihre Essenz, das, was weder zerstört noch gestört werden kann. Sie sind darin im Raum zwischen zwei Gedanken, in der Spanne unendlicher Aufmerksamkeit, in der nichts geschieht. Es ist Ihr natürlicher Zustand, angebunden an alles, was ist. In gewisser Weise ist Ihr Bewusstsein alles, was ist, und gleichzeitig ist es ein Teil davon. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Wenn Sie den Zustand reinen Bewusstseins erfahren und genießen wollen, ist es am einfachsten, das im Rahmen einer geführten Meditation zu tun (unter www.network4wellness.de/downloads können Sie sich die etwa 30-minütige Meditation „Bewusstsein“ kostenfrei herunterladen).

Haben Sie es einmal erfahren, ist es leicht, sich immer wieder in diesen bewussten Zustand zu versetzen. Sie wissen dann, wie er sich anfühlt, welche stille Heiterkeit und Kraft er Ihnen beschert, und dass er untrennbar Ihr eigentliches Wesen ist. Bewusstsein ist keine Achtsamkeitsübung, es ist Ihre wahre Natur und die Essenz in und von allem, was ist. Diesen natürlichen Zustand, in dem Sie einfach nur sind, nutzen Sie in der Quantenheilung.

Weiter geht es mit verschiedenen Übungen und noch mehr Erklärungen natürlich im Buch. Dort findet ihr außerdem die spannenden Porträts von neun weiteren starken Frauen im anbrechenden Wassermannzeitalter.

Viel Spaß bei der Lektüre! 

 

Aus:
Martina Seifen, Neustart für die Seele. Die Zeit ist Jetzt!
novum Verlag 2022,
Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 154
ISBN: 978-3-99131-637-4
Erscheinungsdatum: 31.10.2022
Als Taschenbuch: € 19,90
Als ebook: € 15,99

Neustart für die Seele Teil 2

Buchempfehlung

Neustart für die Seele. Die Zeit ist jetzt!

Durch beispielhafte Porträts und Interviews mit zehn Frauen möchte Martina Seifen die Leser ermutigen, ihren Seelenweg zu gehen. Die Autorin ist überzeugt: Das gerade begonnene Wassermannzeitalter bietet die besten Möglichkeiten für einen Neustart.

Eine dieser zehn porträtierten Frauen ist:

Nistara Brigitte Rothfischer (Teil 2)

Spuk im Multiversum
Für das physikalische Phänomen, dass ein Teilchen offensichtlich gleichzeitig durch zwei Spalte driften konnte, fand sich die abstrakte mathematische Beschreibung der Wellenfunktion. Allein die Anwesenheit eines Betrachters, in diesem Falle der Kamera, ließ die Wellenfunktion des Elektrons kollabieren; aus der diffusen Welle entstand ein „richtiges“ Elektron.
Werner Heisenberg, Pionier auf dieser als Quantenmechanik bezeichneten Säule der Physik, schloss unter anderem daraus, dass Dinge erst dann real werden, wenn sie beobachtet werden, wobei einige Physiker auch dem reinen menschlichen Bewusstsein diesen Beobachterstatus einräumen. Solange sie nicht beobachtet werden, befinden sie sich in einer sogenannten Quantensuperposition. Dies ist der gleichzeitige Zustand von zwei oder mehreren sich gegenseitig ausschließenden Möglichkeiten.

Verschränkt man nun zwei oder mehrere Zustände – oder Teilchen – miteinander, koppelt sie also, erhält man erneut ein Ganzes, das sich über eine Wellenfunktion beschreiben lässt. Wenn die beiden miteinander verschränkten Teile getrennt und an verschiedene Orte gebracht werden, zeigen sie, obwohl nur eines der beiden Teilchen einen Impuls erhält, absolut zeitgleich („instantan“) eine Reaktion. Albert Einstein bezeichnete dieses Phänomen einst als „spukhafte Fernwirkung“.

Gemäß der Quantenmechanik bedeutet die gleichzeitige Existenz zweier oder mehrerer sich gegenseitig ausschließender Möglichkeiten in der Wellenfunktion nichts anderes, als dass sich, sobald sich eine Möglichkeit (durch Beobachtung) realisiert, das Universum spaltet. Es teilt sich auf in zwei voneinander getrennte Universen, in denen jeweils eine von beiden oder mehreren Möglichkeiten parallel nebeneinander existieren. Die sich daraus ableitende Theorie unendlichfacher Multiversen ist für die menschliche Vorstellungskraft kaum greifbar, wohl aber mathematisch beweisbar.

(Für Kindsköpfe mit Entscheidungsschwäche gibt es übrigens die kostenlose iPhone-App „Universe Splitter“. Es reicht, zwei zur Debatte stehende Möglichkeiten einzugeben. Die App verbindet sich daraufhin mit einem Labor in der Schweiz. Dort gibt es ein Quantengerät, das ein einzelnes Photon auf einen teilweise reflektierenden Spiegel feuert. Das Photon wird vom Spiegel gleichzeitig reflektiert und fliegt durch ihn hindurch. Anschließend verschränkt sich das Gerät mit beiden Möglichkeiten, indem es misst, ob das Photon reflektiert wurde oder nicht. Das bedeutet, dass sich die unteilbare Möglichkeitswelle von allem, was ist, verzweigt und dadurch zwei nebeneinander existierende Universen geschaffen werden. In beiden Universen teilt die App dem Fragenden im Anschluss mit, in welchem von beiden Multiversen er sich befindet. Ziemlich cooler Spaß!)

Teil 3 im nächsten Beitrag.

Aus:
Martina Seifen, Neustart für die Seele. Die Zeit ist Jetzt!
novum Verlag 2022,
Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 154
ISBN: 978-3-99131-637-4
Erscheinungsdatum: 31.10.2022
Als Taschenbuch: € 19,90
Als ebook: € 15,99

Nistara Brigitte Rothfischer
An der Wieste 30
27367 Sottrum
Mobil 0160 – 78 34 276
info@network4wellness.de

Impressum | Datenschutz